Grundlagen

 

Logo

Basale Stimulation® in der Pflege

Das Konzept der Basalen Stimulation ist mittlerweile über zwanzig Jahre alt.
Es etablierte sich in vielen Bereichen der Pflege und ein reger Gedanken-austausch hat begonnen.
Die grundlegenden Gedanken sind formuliert und haben viele Anhänger gefunden, die sich damit beschäftigen und das Konzept auf ihre Weise weiterentwickeln und Erfahrungen sammeln.
Viele Diskussionen sind und waren die Folge.

Basale Stimulation in der Pflege® erfährt hier in Österreich einen einzigartigen Aufschwung.

Sie befasst sich mit der Bedeutung von Wahrnehmung, Bewegung und Kommunikation alter, kranker und behinderter Menschen.

Durch dieses Konzept haben Menschen, die in ihrer Wahrnehmung, Bewegung und Kommunikation eingeschränkt sind, eine Chance auf die Pflege, die ihrem momentanen Zustand angepasst ist.

Wir wollen hiermit unsere Erfahrungen und Projekte präsentieren, helfen, Erklärungen zu finden, Dinge verständlich zu machen und eine Plattform für Austausch und Kontakte zu schaffen.

Übersetzung

 

 

Basal (lat: die Basis bildend):

Man will sich der einfachsten und elementarsten Möglichkeiten bedienen, einen Menschen zu erreichen und mit ihm in Kontakt zu treten. Man meint auch, dass man auf die Basis, d.h. das Fundament menschlichen Handelns zurückgreifen will.

Stimulation (stimulieren : anregen, ermuntern):

Dem Menschen mit schwerer Behinderung werden positive Angebote gemacht, die ihn ermuntern, mit anderen Personen und der Umwelt in Kontakt zu treten.

Basale Stimulation® im Waldviertel-klinikum horn

 
 

Vor ca. 5 Jahren wurde das Konzept der Basalen Stimulation auf der Intensivstation im Waldviertelklinikum Horn bekannt. Kollegen erklärten sich bereit, den Weg dieses Pflegekonzeptes von Anfang an mitzugestalten.

Allen voran ist es Herrn Wolfgang Leitner und Herrn Franz Kitzler zu verdanken, dass dieses Projekt auch hier so großen Anklang findet.

Mitarbeiter


Kollegen Intensivstation KH Horn

 

     
Logo
das Team der allg. Intensivstation im WVK Horn